NEU: Keine Werbeeinblendungen für registrierte User


Verschiedene Schriften in einem Textrahmen

Allgemeine Fragen rund um die Arbeit mit Scribus
Zwiebelfisch
Beiträge: 9
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 15:00

Re: Verschiedene Schriften in einem Textrahmen

Beitrag von Zwiebelfisch » Di 9. Dez 2014, 08:44

Vielen Dank Arran für deinen Beitrag. Das Problem bei mir war, dass ich mit den Stilvorlagen, Absatz- und Zeichenstil, nichts anzufangen wußte. Da ich als Satzprogramm nur Quarkxpress kenne, tat ich mir mit versch. Schriften in einem Textrahmen schwer. Aber durch die versch. hilfreichen Beiträge habe ich die Sache mittlerweile ganz gut im Griff, wobei dein Vorschlag auch ein gangbarer Weg ist. Gruß Zwiebelfisch

scribusnutzer
Beiträge: 8
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:49

Re: Verschiedene Schriften in einem Textrahmen

Beitrag von scribusnutzer » So 14. Dez 2014, 22:23

Arran hat geschrieben:Ich kopiere jeden fremden Text zuerst in einen reinen Texteditor, so dass sämtliche Formatierungen verschwunden sind.
Naja, das mag auf Direktformatierungen zutreffen. Wenn ich jemand zum Texterfassen verdonnert habe und Formatvorlagen mitgeliefert habe kann man sowas schon übernehmen. Die muss man sich nur ziehen, dann klappt das schon.
Arran hat geschrieben:Bei HTML-Texten ist das dann allerdings schon ziemlich aufwendig.
Kannst mir mal erklären was daran aufwendiger ist wie bei direktformatierten Word-/Writerdokumenten? Müll bleibt Müll, ob der jeweilige Trottel jetzt ein Office-Dokument versaut hat oder eine HTML-Datei weil er da drin entweder keine Formatvorlagen oder keine CSS-Stylesheets verwendet hat bleibt sich doch gleich.

Kopieren ist aber vielleicht, ohne entsprechendes add-on, das Nur-Text aus einem Browser kopiert, die falsche Option. Probiere es doch mal mit in Writer (oder Word) öffnen und dann als Text speichern, anschließend noch ein paarmal doppelte Leerzeichen gegen eines austauschen und unsinnigemAbsatz- und Zeilenschaltungen eleminieren. Das braucht es aber sowohl bei fehlformatierten Office- wie HTML-Dateien das nimmt sich nichts.

Benutzeravatar
Lehrerin
Beiträge: 175
Registriert: Do 17. Okt 2013, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Verschiedene Schriften in einem Textrahmen

Beitrag von Lehrerin » Mo 15. Dez 2014, 11:05

scribusnutzer hat geschrieben:
Arran hat geschrieben:Ich kopiere jeden fremden Text zuerst in einen reinen Texteditor, so dass sämtliche Formatierungen verschwunden sind.
Naja, das mag auf Direktformatierungen zutreffen. Wenn ich jemand zum Texterfassen verdonnert habe und Formatvorlagen mitgeliefert habe kann man sowas schon übernehmen. Die muss man sich nur ziehen, dann klappt das schon.
Du kannst deinen Sonderfall nicht zum Maßstab machen. Wer weiß schon, was es in WORD oder OpenOffice mit Formatvorlagen auf sich hat? 95% der Nutzer schreiben da einfach drauflos und formatieren direkt. Für den "normalen" Nutzer ist Arrans Vorgehen also auf jeden Fall empfehlenswert. Auch wenn es umständlich erscheint, ist die Fehlerwahrscheinlichkeit doch eher gering.

Gruß
Lehrerin

Antworten