Textrahmen: unsichtbar

Allgemeine Fragen rund um die Arbeit mit Scribus
Antworten
ForAiur
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Sep 2016, 17:55

Textrahmen: unsichtbar

Beitrag von ForAiur » So 4. Sep 2016, 18:01

Hallo Welt!

Ich habe in Scribus PDF-Textfelder erstellt, um auf ein PDF, in dem schon Linien vorgezeichnet sind, werte einzutragen. Das PDF-Textfeld soll KEINEN Rahmen haben. Wenn ich das in Scribus erstellte PDF in Programmen öffne, die keine PDFs ausfüllen können (SumatraPDF) sieht man auch keine Kästchen.

Wenn ich das PDF aber mit PDF X-Change Editor oder Foxit Reader öffne und Werte eintrage, sind die Kästchen nicht nur hellblau hervorgehoben sondern plötzlich auch mit schwarzem Rand versehen. Ich dachte dieser Rand diene nur dazu die Felder besser zu sehen. Die Ränder werden beim Speichern aber immer mitgespeichert. Das ganze passiert auch wenn ich versuche den Rand der unsichtbaren Textfelder in Scribus weiß einzufärben.

Wer kann mir helfen? Liegt das Problem überhaupt in Scribus oder machen PDF Programme beim ausfüllen immer einen sichtbaren Rahmen, den sie standardmäßig dann auch speichern? Und kann man das in der Regel abschalten?

Antworten