Tabellen mit Scribus - wirklich so schwer?

Bereich für nützliche Tutorials, Tipps und How-Tos (Bitte hier keine Fragen posten).
Oldi
Beiträge: 7
Registriert: So 22. Dez 2013, 23:47

Re: Tabellen mit Scribus - wirklich so schwer?

Beitrag von Oldi » Fr 27. Dez 2013, 12:06

Liebe Anke und liebe Lehrerin,

danke für die Info! Werde mich sputen die Absätze korrekt zu setzen und das mit Calc nochmal ausprobieren.

Allerbest
Jens



Oldi
Beiträge: 7
Registriert: So 22. Dez 2013, 23:47

Re: Tabellen mit Scribus - wirklich so schwer?

Beitrag von Oldi » Sa 4. Jan 2014, 14:04

Moin,

alle Versuche das grafisch mit Im- & Export zu lösen, haben bei mir nie geklappt, da irgendwas immer nicht passte. Sei es die Auflösung, die korrekte Breite (irgendwie ist die Breite in calc/excel) nie die breite die dem Textrahmen entsprechen würde.

Ich habe jetzt folgende Lösung: in Scribus 1.4.3 gibt es in den scripts eines für importcsv2table. das habe ich modifziert so das gleich der text immer "Arial regular 8, zentriert" als Textrahmenformat gewählt wird. Das klappt schon ganz gut und spart schon zeit. was man noch per Hand machen muss, und das ist sehr ärgerlich, ist die Position der ersten Zeile einzustellen. die kann man weder im Absatz- noch im Zeichenformat einstellen, richtig?

munter bleiben,
Oldi

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 333
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 05:48

Re: Tabellen mit Scribus - wirklich so schwer?

Beitrag von utnik » Sa 4. Jan 2014, 14:28

hallo oldi
Oldi hat geschrieben:…die Position der ersten Zeile…

…kann man weder im Absatz- noch im Zeichenformat einstellen, richtig?
das ist leider so. du kannst zwar einen abstand über dem absatz definieren, dieser hat aber keine auswirkung auf den ersten absatz. (dies ist auch sinnvoll. normalerweise will man über dem ersten absatz ja auch keinen abstand haben…)

als workaround (allerdings nicht ganz ungefährlich) könntest du vor dem eigentlichen tabelleninhalt einen absatzwechsel einfügen und einen entsprechenden abstand über oder unter dem absatz definieren. dieser wirkt sich natürlich auf alle absätze aus, denen der entsprechende stil zugewiesen ist – allenfalls braucht es einen separaten stil für den jeweils ersten absatz…

gruss
utnik

hermann.scribus
Beiträge: 1
Registriert: Do 15. Mai 2014, 16:33

Re: Tabellen mit Scribus - wirklich so schwer?

Beitrag von hermann.scribus » Do 15. Mai 2014, 16:52

Hallo,

bin ganz neu auf dem Gebiet und arbeite mich langsam ein.
Früher mit page maker gearbeitet, wenn auch nur wenig.

Möchte jetzt eine Tabelle-- eigentlich nur eine Gitterstruktur aufs Papier bringen.
Mit dem Feature Tabelle einfügen klappt das auch so wie ich es mir vorstelle.
Leider kommt dies aber nicht aufs Papier. In der Druckervorschau ist es einfach nicht vorhanden.
Veränderungen in den Ebenen. Alles sichtbar machen ect. funktioniert nicht.

Bin gespannt. Vielleicht ist es ja ganz einfach.
Hajo :?:

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 333
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 05:48

Re: Tabellen mit Scribus - wirklich so schwer?

Beitrag von utnik » Do 15. Mai 2014, 20:02

hallo hajo
hermann.scribus hat geschrieben:Vielleicht ist es ja ganz einfach.
ist es leider nicht. tabellen sind in scribus im moment etwas eine plage…
das problem ist, dass scribus-tabellen einfach eine gruppe von textrahmen sind. diesen rahmen müsstest du eine konturfarbe zuweisen. nur weigert sich scribus, die farbpalette zu aktivieren, wenn eine gruppe ausgewählt ist.
der workaround heisst darum:
  • mit gedrückter 'alt'-taste eine zelle auswählen
  • in der eigenschaftenpalette den reiter 'farben' und das icon mit dem pinsel (linienfarbe) wählen
  • mit gedrückter umschalttaste auf eine der restlichen zellen klicken, damit die ganze tabelle angewählt ist
  • auf die gewünschte farbe klicken
jetzt kannst du dich erst mal freuen – bis dir auffällt, dass die äussere umrandung der tabelle eine dünnere linie hat, als das innenliegende gitter…
bei scribus tabellen liegen die konturlinien benachbarter zellen nebeneinander, was innenliegende linien verdoppelt.

ich habe bereits früher mal geschrieben, dass ich tabellen in scribus nach möglichkeit meide (allenfalls selbst zusammenbastle oder importiere…)

gruss
utnik

senior
Beiträge: 8
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:51
Wohnort: Elmshorn

Re: Tabellen mit Scribus - wirklich so schwer?

Beitrag von senior » So 11. Feb 2018, 19:16

anke hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2013, 13:09
Wenn ich umfangreiche Tabellen habe, erstelle ich die mit LibreOffice - Calc. Diese speichere ich und öffne sie mit Draw. Aus Draw exportiere ich sie dann als SVG-Datei. Die lässt sich dann einfach in Scribus einbinden.
Leider finde ich im Forum keinen anderen Hinweis auf das Einbinden von Tabellen, deswegen an dieser Stelle die weitergehende Frage:
Wie erfolgt die Einbindung in Scirbus 1.5.3??
Bin Anfänger und bitte deswegen um detaillierte Hilfe.

Danke und Gruss
Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast