Dokumentenvorlagen kompatibel ?

Vorlagen, Plugins, Scripte, nützliche Links und sonstige Hilfsmittel für den Scribus-DTP-Alltag
Antworten
RudiSt.
Beiträge: 1
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 11:11

Dokumentenvorlagen kompatibel ?

Beitrag von RudiSt. » Do 22. Okt 2015, 06:56

Hallo, ich muss jetzt bald dringend mit professioneller Dokumenten Management Software arbeiten. Mein Geschäft blüht, aber ich habe diesen Aspekt leider immer etwas vernachlässigt.
Aber bei mittlerweile ca. 1000 Kunden und sehr viel Schriftverkehr kann ich nicht mehr alles von Hand machen.
Da ich mein geliebtes Scribus aber nicht aufgeben möchte, frage ich einmal, wer Dokumentenmanagement Software benutzt und welche.
Vor allem brauche ich eine die Dokumentenvorlagen für den allgemeinen Schriftverkehr generiert, da ich zwar sehr gutes DTP mache (Eigenlob stinkt, aber der Erfolg hat es mir bestätigt) aber auf dem Gebiet des geschäftlichen Mail Verkehr eher etwas Nachholbedarf habe.
Bisher hat das immer meine Frau gemacht, aber die möchte und kann bald nicht mehr. (Kinder usw.)
Ich habe ein wenig mit Freeware wie Opendocman versucht, aber da gibt es ab und an Probleme mit den Scribus Formaten, meine Frau hat mir die von Escriba empfohlen, aber bevor ich Geld ausgebe, will ich doch lieber erst fragen.
Ich brauche also eine Dokumenten Management Software die
Scribus Formate problemlos schluckt.
Kundeschreiben aus Bausteinen zusammensetzt
Rundschreiben automatische erstellt.
Fristen verwaltet.
Ausbaufähig ist, auch was meine Praktikanten (z.B. Arbeitszeugnisse erstellen, "Personalverwaltung") betrifft, von denen ich bald immer mehr brauche.
Auch Windows fähig muss Sie auch sein, obwohl ich mit Ubuntu arbeite, so muss ich doch Windows benutzen, denn Kunden können leider nicht immer meine ODT usw. öffnen.



Julius

Re: Dokumentenvorlagen kompatibel ?

Beitrag von Julius » Sa 24. Okt 2015, 01:38

Hallo,

Was du da mit Scribus vorhast, ist standardmäßig wahrscheinlich nicht vorgesehen. Mit einem Python-Skript kann man Scribus allerdings recht gut automatisieren, sodass du beispielsweise eine Scribus-Datei mit einem fertigen Layout mit wenigen Klicks mit Texten aus einer Datenbank füllen kannst. An einem einfachen Arbeitsablauf (man könnte es schon als ein Content-Managment-System bezeichnen) mit so einem Script arbeite ich gerade: Die ersten Ergebnisse gibt’s im neuen (viel aktiveren) Forum...

Ich glaube nicht, dass es ein Dokumentenmanagment-System gibt, dass mit Scribus-Dateien umgehen kann. Meine Herangehensweise wäre, diese Dokumente als PDF abzulegen und nur diese mit einem Dokumentenverwaltungssystem zu erfassen (OpenKMS könnte sein, was du suchst). Ich muss allerdings auch anmerken, dass ich so eine Software noch nie benutzt habe.
Dass man zur SLA-Dateien auch ohne Scribus verarbeiten kann, hat vor ein paar Wochen ein Nutzer aus dem neuen Forum eindrucksvoll anhand eines Markdown-Exports aus Scribus per XSLT gezeigt.

Scribus lädt durch seine Offenheit gerade zum Basteln ein – andererseits gibt es auch wenig rundum-Sorglospakete, die Scribus zur eierlegenden Wollmilchsau mutieren lassen, man hat aber die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen!

Gruß
Julius

Antworten