Seite 1 von 1

Ausgefranste Schrift

Verfasst: Mi 9. Nov 2016, 05:15
von jake2042
Hallo alle zusammen,

in Scribus 1.5.2 (Windows-Version) habe ich das Problem, dass die Glyphen beim Druck über einen Laserdrucker mit 600 DPI (HP Laserjet 1018) ausgefranst bzw. unscharf erscheinen. Das Problem ist je nach Schriftart und -größe unterschiedlich deutlich, aber immer vorhanden. Es ist unabhängig davon, ob ich die Schriften einbette oder nicht, ob ich über die PDF-Exportfunktion von Scribus arbeite, einen PDF-Druckertreiber (beispielsweise Adobe Acrobat oder PDF-Creator) benutze oder die sla-Datei direkt ausdrucke. Es ist ebenfalls unabhängig davon, Ob ich den Text in einem normalen Textrahmen habe oder in einem LaTeX-Renderrahmen. Die Auflösung eines LaTeX-Renderrahmens (ich habe ›Automatisch‹ und 200 DPI ausprobiert) spielt offenbar auch keinerlei Rolle.

Woran liegt das?
Gibt es eine Lösung für dieses Problem?

Viele Grüße
jake2042

Re: [Gelöst] Ausgefranste Schrift

Verfasst: So 6. Sep 2020, 00:02
von jake2042
Hallo alle zusammen,

inzwischen arbeite ich mit Scribus 1.8.4. Da tritt das Problem nicht mehr auf.

Viele Grüße
jake2042

Re: Ausgefranste Schrift

Verfasst: So 11. Sep 2022, 22:31
von jake2042
Hallo alle zusammen,

inzwischen sind wieder einige Jahre in Land gegangen. Meine Bemerkung von 2016 war in zwei Hinsichten falsch. Erstens gab und gibt es keine Scribus-Version 1.8.4. Das war ein Zahlendreher. Damals wie heute ist die aktuelle stabile Version 1.4.8. Nur die Entwicklerversion ist inzwischen weiter (bei 1.5.8).

Zweitens war nach erneutem Test meine damalige Erfolgsmeldung falsch. Die Schriften fransen immer noch aus, jedenfalls solange kein LaTeX-Renderrahmen benutzt wird. Dabei muss dann aber beim PDF-Export unbedingt der Haken vor »PDF- und EPS-Dateien einbetten (EXPERIMENTELL)« aktivieret sein, wie sich auch hier nachlesn lässt:

https://wiki.scribus-user.de/themen:renderrahmen

Wird das vergessen, fransen auch die Buchstaben im Renderrahmen aus. Wenn das Häkchen gesetzt ist, ist die Ausgabe im Renderrahmen gestochen scharf, aber nicht diejenige außerhalb des Renderrahmens.

Dieses Verhalten führt mich dazu, dass ich meine, dass in Scribus Text eigentlich nur in Renderrahmen gesetzt werden sollte. Dazu ist dann eine funktionierennde LaTeX-Installation notwendig (unter Windows entweder MiKTeX oder TeX Live).

Viele Grüße
Marcus